Datenschutzrichtlinie der Swisscard AECS GmbH

 bezüglich Daten von Stellenbewerbern

Diese Datenschutzrichtlinie regelt die Bearbeitung personenbezogener Daten von Stellenbewerbern bei Swisscard AECS GmbH (nachfolgend „Swisscard“) und die Nutzung des Bewerbungsportals. Zusätzlich zu dieser Datenschutzrichtlinie gelten die rechtlichen Hinweise und die Privacy Policy, die sich auf www.swisscard.ch befinden. Durch das Absenden Ihrer Bewerbung und Ihre vorgängige Zustimmungserklärung erklären Sie Ihr Einverständnis zu den nachfolgenden Bestimmungen.

Die in Ihrer Bewerbung enthaltenen Informationen (z.B. Arbeitszeugnisse, Diplome etc.) sowie alle anderen Sie betreffenden Informationen, die von Ihnen zur Verfügung gestellt bzw. im Laufe des Bewerbungsverfahrens über Sie erhoben werden (z. B. Name, Telefonnummer, Adresse, E-Mail-Adresse, beruflicher Werdegang, alle weiteren Lebenslaufdaten und Hintergrundprüfungen, z.B. Referenzen, nachfolgend gesamthaft "Daten"), werden über eine verschlüsselte Verbindung in eine extern gehostete Datenbank aufgenommen, und im Auftrag von Swisscard gespeichert und bearbeitet. Die Datenbank wird von der rexx Systems GmbH mit Hauptsitz an der Süderstrasse 75-79, D-20097 Hamburg, (nachfolgend „rexx“) in der Bundesrepublik Deutschland betrieben (hochabgesichertes Rechenzentrum in Deutschland).

Ihre Daten werden innerhalb von Swisscard an den im Bewerbungsprozess involvierten Personenkreis übermittelt bzw. es wird darauf Zugriff gewährt. Die Daten können in elektronischer oder physischer Form insbesondere zu folgenden Zwecken bearbeitet werden:

  • Prüfung und Beurteilung Ihrer Bewerbung für eine bestimmte Stelle und persönliche Kontaktaufnahme mit Ihnen;
  • Einholung bzw. Bestätigung von Referenzen;
  • Überprüfung der von Ihnen zur Verfügung gestellten weiteren Informationen, z.B. des Bildungshintergrundes und beruflichen Werdegangs sowie der Vergütung;
  • Vorbereitung von Interviews und ggf. Besuch des Assessment Center
  • Sicherstellung der Einhaltung aller Verfahren, Rechtsvorschriften und Bestimmungen, denen Swisscard unterliegt.

Zur Vorbereitung der Anstellung ist Swisscard berechtigt, bereits nach der mündlichen Stellenzusage Daten (z.B. Name, Geburtsdatum, Adresse, Adresse, Organisationseinheit und Arbeitspensum) in Systeme der Credit Suisse Gruppe einzugeben. Die Systeme können sich auch ausserhalb der Schweiz befinden oder es kann auf sie aus dem Ausland zugegriffen werden. Diese globalen Systeme dienen dazu, eine effizienten Personaladministration, die Personalführung in globalen Strukturen, die Ausbildungs- und Entwicklungsplanung der Arbeitnehmer/-innen, sowie das allgemeine Geschäftsmanagement, einschliesslich aber nicht beschränkt auf operationelle, (IT-) technische, administrative, rechtliche, regulatorische, auditrelevante und finanzielle Prozesse in der Credit Suisse Gruppe weltweit zu ermöglichen und zu unterstützen. Der Zugriff auf solche Daten ist unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen auf Arbeitnehmer/-innen von zur Credit Suisse Gruppe gehörenden Gesellschaften sowie externe Beauftragte im In-und Ausland beschränkt und ist nur erlaubt bei führungsbedingter, administrativer, systemmässiger oder sonstiger betrieblicher Notwendigkeit.

Bei einer Weitergabe von Daten ins Ausland unterliegen diese den Gesetzen im betroffenen Land, womit diese Daten folglich nicht durch das Schweizer Recht geschützt sind. Die Gesetze und Vorschriften im betreffenden Land gewährleisten nicht notwendigerweise das gleiche Mass an Vertraulichkeit oder Schutz von Daten wie das Schweizer Recht und können vorsehen, dass Gesellschaften der Credit Suisse Gruppe oder externe Beauftragte die Daten gesamthaft oder teilweise Behörden oder sonstigen Dritten gegenüber offenlegen müssen.

Sie erklären sich sodann damit einverstanden, dass Swisscard für einen Zeitraum von 12 Monaten nach Ihrer Bewerbung Ihre Daten verwenden kann, um Ihre Eignung für eine bestimmte Position oder für Zwecke in Verbindung mit späteren Bewerbungen oder Vakanzen zu bewerten und sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass auch nach Ablauf dieser Frist Daten in reduzierter Form (insbes. Name, Vorname, Geburtsdatum, Stelle, für welche die Bewerbung eingereicht wurde) gespeichert werden. Diese Rumpfdaten werden nach 60  Monaten definitiv gelöscht. Wenn Sie nicht von Swisscard kontaktiert werden möchten oder nicht mehr wünschen, dass Ihre Daten bei Swisscard bzw. in der Datenbank gespeichert werden, wenden Sie sich bitte an Swisscard AECS GmbH, Human Resources, Neugasse 18, CH-8810 Horgen.
Sie sichern Sie zu, dass die in Ihrer Bewerbung enthaltenen Informationen der Wahrheit entsprechen und nicht irreführend sind.

                                                                                  Version 01/2016